Analysengesteuerte Tests: Wichtige Tipps zu Adobe-Tools

Analysengesteuerte Tests: Wichtige Tipps zu Adobe-Tools

Setzen Sie neben Test&Target auch Adobe SiteCatalyst ein? Falls ja, können Sie von der optimalen Integration zwischen unseren Analyse- und Testwerkzeugen profitieren und Ihre Tests noch weiter verbessern. Zunächst möchten wir jedoch erläutern, warum Analysen für Website-Tests so wichtig sind.

Warum sind Web-Analysen so wichtig für Tests?

Drei wichtige Argumente sprechen für Analysen beim Testen. 1. Web-Analysedaten bieten Ihnen einen besseren Einblick in das Besucherverhalten und die Website-Performance und helfen somit bei der Planung der Tests. 2. Anhand der Analysen finden Sie heraus, welche Komponenten Ihrer Website vorrangig getestet und optimiert werden müssen (und vermeiden so die Gefahr, durch Tests von geringer Priorität wertvolle Zeit zu verlieren). 3. Web-Analysen helfen, fundierte Entscheidungen darüber zu treffen, was getestet und publiziert werden soll.

Die folgenden Tipps sollen Ihnen helfen, von der engen Integration zwischen Test&Target und SiteCatalyst zu profitieren und analysengesteuerte Tests zu optimieren:

1. Analysieren Sie Ihre Testergebnisse in SiteCatalyst.

Möchten Sie detailliertere Tests durchführen? Dank der engen Integration zwischen Adobe-Lösungen können Sie Ihre Test&Target-Tests in SiteCatalyst sehr viel gründlicher analysieren. So lassen sich z. B. alle SiteCatalyst-Kennzahlen im Detail anzeigen, und Sie können genau sehen, mit welchen Keywords die meisten Konversionen herbeigeführt wurden oder wie sich Ihre Tests auf den Lebenszeitwert der Besucher auswirken.

Um nach der Aktivierung der Integrationsoption Ihre Tests zu analysieren, müssen Sie sich lediglich bei SiteCatalyst anmelden. Danach wird im Hauptmenü die Option „Test&Target“ angezeigt. Wenn Sie darauf klicken, wird eine Liste Ihre aktuellen Testkampagnen angezeigt. Sie können diesem Bericht eine beliebige Kennzahl hinzufügen und die Ergebnisse mit anderen Kennzahlen in Beziehung setzen. Jeder Test lässt sich im Detail anzeigen, um spezielle Testszenarien (Variationen) genauer zu analysieren.

Sie können Ihre Testergebnisse auch anhand beliebiger SiteCatalyst-Segmente gliedern, um einen tieferen Einblick zu erhalten. Dies ist auch nützlich, wenn Sie vergessen haben, in Test&Target zur Analyse Ihres Tests ein wichtiges Segment festzulegen.

sitecat_tt_1

Die testbezogenen Kennzahlen der beiden Tools werden geringfügig voneinander abweichen, vor allem da unterschiedliche Methoden zur Zählung der jeweiligen Besucher angewandt werden.

2. Nutzen Sie Ihre SiteCatalyst-Ereignisse und -Variablen als Erfolgskennzahlen in Test&Target.

Wenn Sie die Einstellungen für Ihre Tests vornehmen, ist es enorm wichtig, dass Sie relevante, aussagekräftige Kennzahlen verwenden, um den Testerfolg zu messen.

Wenn Sie die Integration zwischen SiteCatalyst und Test&Target nutzen, sind die wichtigsten Erfolgskennzahlen leicht zu ermitteln und zu nutzen. Alle Ereignisse und Konversionsvariablen in SiteCatalyst können als Erfolgskennzahlen in Test&Target verwendet werden. Sie müssen also Ihre vorhandenen SiteCatalyst-Erfolgskennzahlen nicht in Test&Target erneut festlegen.

sitecat_tt_2

Vergessen Sie nicht, dass Sie in Test&Target auch mehrere Erfolgskennzahlen zugrunde legen können, z. B. Daten zu „In den Einkaufskorb“ und „Bestellbestätigung“. Die Analyse Ihrer Tests sollte jedoch nicht zu kompliziert sein. Beschränken Sie sich möglichst auf weniger als drei wichtige Erfolgskennzahlen. Sind es mehr, könnte die Auswertung der Testergebnisse zu aufwendig sein.

3. Nutzen Sie Suite-Segmente aus SiteCatalyst für die Segmentierung und das Targeting in Test&Target.

Der letzte und vielleicht wichtigste Vorteil der Verwendung von SiteCatalyst zusammen mit Test&Target ist die Möglichkeit, Ihre SiteCatalyst-Segmente in Test&Target zu nutzen. So ist es erheblich einfacher, nicht nur die Testergebnisse zu analysieren, um die Unterschiede zwischen den wichtigsten Besuchergruppen zu ermitteln, sondern auch Ihre wertvollen Suite-Segmente zu nutzen, um für Ihre Besucher relevantere Inhalte bereitzustellen und damit die Konversionsrate zu erhöhen.

Wenn Sie z. B. das Segment „Vorgangsabbrüche“ in SiteCatalyst für Targeting in Test&Target nutzen, könnten Sie den betreffenden Kunden einen Gutschein oder kostenlosen Versand anbieten.

Die Durchführung von Tests und die Ausrichtung der Inhalte auf Ihre wichtigsten Besuchergruppen ist eine der effektivsten Möglichkeiten, um die Konversionsrate zu steigern.

So profitieren Sie von der Integration zwischen Test&Target und SiteCatalyst und von den genannten Tipps:

Wenn Sie bereits beide Tools verwenden, setzen Sie sich mit Ihrem Berater oder Account-Manager in Verbindung, und bitten Sie um Aktivierung der Integrationsoption. Die Einrichtung ist ganz leicht, und es sind nur wenige Schritte nötig, um von den oben beschriebenen Vorteilen zu profitieren.

Getagged mit: , , ,
Veröffentlicht unter Targeting, Web-Analyse
Folgen Sie uns

Google+