Blog Post:Brad Rencher, Senior Vice President und General Manager Digital Marketing bei Adobe, erklärt in seiner Keynote auf der dmexco in Köln, wie sich das Marketing - insbesondere unter den Einflüssen des digitalen Zeitalters - verändert. Hintergrund ist die Tatsache, dass sich das Marketing in den letzten zwei Jahren, so Rencher in seiner Ankündigung, vermutlich deutlich stärker als in den 50 Jahren davor gewandelt hat – Marketing scheint heute im Verhältnis deutlich weniger „kreativ“, dafür aber viel stärker daten- und zahlengetrieben. Entsprechend hat sich auch die Kultur in Marketing Abteilungen entwickelt: Was früher einfach nur Marketing war und vielleicht noch nach den unterschiedlichen Medien, Ländern oder Produkten aufgeteilt war, ist heute oftmals zusätzlich auch noch um Bereiche wie Web Analytics, Data Science, Performance oder auch Content Marketing ergänzt worden. Dabei steht das digitale Marketing entgegen einiger Erwartungen mittlerweile weniger vor der Herausforderung, Daten zu erheben. Vielmehr muss es – denn Big Data ist schließlich kein Selbstzweck – darum gehen, Daten so auszuwerten, dass sie zur Optimierung beitragen und konkrete, echte Mehrwerte liefern. OnlineMarketing.de hat die Keynote von Brad Rencher auf der diesjährigen dmexco begleitet und fasst dabei nicht nur zusammen, wie der General Manager für den Bereich Digital Marketing den Begriff des Marketing heute auffasst, sondern liefert auch Zitate direkt aus seiner fesselnden Rede. Der komplette Artikel kann hier nachgelesen werden. Von Atilla Wohllebe Author: Date Created:10 September 2014 Date Published: Headline:Gastbeitrag zur dmexco-Keynote von Brad Rencher: Wie Nerds zu Marketern werden Social Counts: Keywords: Publisher:Adobe Image:https://blogs.adobe.com/digitaleurope/files/2014/09/dmexco_stand.jpg

Brad Rencher, Senior Vice President und General Manager Digital Marketing bei Adobe, erklärt in seiner Keynote auf der dmexco in Köln, wie sich das Marketing – insbesondere unter den Einflüssen des digitalen Zeitalters – verändert. Hintergrund ist die Tatsache, dass sich das Marketing in den letzten zwei Jahren, so Rencher in seiner Ankündigung, vermutlich deutlich stärker als in den 50 Jahren davor gewandelt hat – Marketing scheint heute im Verhältnis deutlich weniger „kreativ“, dafür aber viel stärker daten- und zahlengetrieben.

Entsprechend hat sich auch die Kultur in Marketing Abteilungen entwickelt: Was früher einfach nur Marketing war und vielleicht noch nach den unterschiedlichen Medien, Ländern oder Produkten aufgeteilt war, ist heute oftmals zusätzlich auch noch
um Bereiche wie Web Analytics, Data Science, Performance oder auch Content Marketing ergänzt worden. Dabei steht das digitale Marketing entgegen einiger Erwartungen mittlerweile weniger vor der Herausforderung, Daten zu erheben.

Vielmehr muss es – denn Big Data ist schließlich kein Selbstzweck – darum gehen, Daten so auszuwerten, dass sie zur Optimierung beitragen und konkrete, echte Mehrwerte liefern.

OnlineMarketing.de hat die Keynote von Brad Rencher auf der diesjährigen dmexco begleitet und fasst dabei nicht nur zusammen, wie der General Manager für den Bereich Digital Marketing den Begriff des Marketing heute auffasst, sondern liefert auch Zitate direkt aus seiner fesselnden Rede. Der komplette Artikel kann hier nachgelesen werden.

Von Atilla Wohllebe

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *