Blog Post:Über 25.000 Geschäftskunden begrüßte Microsoft in der letzten Woche auf seiner jährlichen IT-Veranstaltung „Microsoft Ignite“ in Orlando (Florida). Auf der Konferenz präsentierte der Tech-Gigant, wie er Cloud Computing, Künstliche Intelligenz (KI) und Mixed Reality in seine Produkte integriert. Weitere Themen waren Quantencomputer und diverse News zu Office 365, Windows 10, Microsoft Azure, Dynamics 365 und Microsoft AI. Mit digitalen Lösungen erfolgreicher Geschäfte machen Der Schwerpunkt des Events lag aber darauf, wie digitale Lösungen Menschen und Unternehmen helfen können, in einer Arbeitsumgebung erfolgreich zu sein, die einem schnellen Wandel unterworfen ist. Und wie Firmen die Daten-, KI-, Hybrid- und Cloud-Technologien nutzen können, um ihre Geschäftsvorgänge weiter zu entwickeln und für die Zukunft vorzubereiten. Da kommt die Partnerschaft zwischen Adobe und Microsoft ins Spiel. Nicht nur als Diamant-Sponsor waren wir in Orlando dabei, sondern auch mit einer Breakout-Session. Darin ging es im Allgemeinen darum, wie die Zusammenarbeit unsere gemeinsamen Kunden beim Aufbau ihres Experience Business unterstützt. Und im Detail um die Integration von Adobe Sign and Adobe Campaign in Microsoft Dynamics 365, um die Kampagnen-Orchestrierung im Vertrieb voranzutreiben. Tiefere Integration verbessert die Customer Experience Denn Microsoft integriert die elektronische Signaturlösung Adobe Sign für rechtssichere Unterschriften in digitalen Dokumenten in die Produktivitätssuite Office 365 und andere Lösungen. Im Gegenzug macht Adobe Microsoft Azure zur bevorzugten Cloud-Plattform von Adobe Sign und Microsoft Teams zur bevorzugten Collaboration-Lösung in den Adobe-Services Creative Cloud, Document Cloud und Experience Cloud. Bereits im März dieses Jahres hatten beide Unternehmen im Rahmen ihrer strategischen Zusammenarbeit gemeinsame Lösungen für eine verbesserte Customer Experience über Adobe Experience Cloud, Microsoft Azure und Microsoft Dynamics hinweg veröffentlicht. Neu ist nun: Author: Date Created:2 Oktober 2017 Date Published: Headline:Microsoft Ignite in Orlando: Partnerschaft weiter vertieft Social Counts: Keywords: Publisher:Adobe Image:https://blogs.adobe.com/digitaleurope/files/2017/09/171002_MicrosoftAdobe-1024x574.png

Über 25.000 Geschäftskunden begrüßte Microsoft in der letzten Woche auf seiner jährlichen IT-Veranstaltung „Microsoft Ignite“ in Orlando (Florida). Auf der Konferenz präsentierte der Tech-Gigant, wie er Cloud Computing, Künstliche Intelligenz (KI) und Mixed Reality in seine Produkte integriert. Weitere Themen waren Quantencomputer und diverse News zu Office 365, Windows 10, Microsoft Azure, Dynamics 365 und Microsoft AI.

Mit digitalen Lösungen erfolgreicher Geschäfte machen

Der Schwerpunkt des Events lag aber darauf, wie digitale Lösungen Menschen und Unternehmen helfen können, in einer Arbeitsumgebung erfolgreich zu sein, die einem schnellen Wandel unterworfen ist. Und wie Firmen die Daten-, KI-, Hybrid- und Cloud-Technologien nutzen können, um ihre Geschäftsvorgänge weiter zu entwickeln und für die Zukunft vorzubereiten. Da kommt die Partnerschaft zwischen Adobe und Microsoft ins Spiel.

Nicht nur als Diamant-Sponsor waren wir in Orlando dabei, sondern auch mit einer Breakout-Session. Darin ging es im Allgemeinen darum, wie die Zusammenarbeit unsere gemeinsamen Kunden beim Aufbau ihres Experience Business unterstützt. Und im Detail um die Integration von Adobe Sign and Adobe Campaign in Microsoft Dynamics 365, um die Kampagnen-Orchestrierung im Vertrieb voranzutreiben.

Tiefere Integration verbessert die Customer Experience

Denn Microsoft integriert die elektronische Signaturlösung Adobe Sign für rechtssichere Unterschriften in digitalen Dokumenten in die Produktivitätssuite Office 365 und andere Lösungen. Im Gegenzug macht Adobe Microsoft Azure zur bevorzugten Cloud-Plattform von Adobe Sign und Microsoft Teams zur bevorzugten Collaboration-Lösung in den Adobe-Services Creative Cloud, Document Cloud und Experience Cloud.

Bereits im März dieses Jahres hatten beide Unternehmen im Rahmen ihrer strategischen Zusammenarbeit gemeinsame Lösungen für eine verbesserte Customer Experience über Adobe Experience Cloud, Microsoft Azure und Microsoft Dynamics hinweg veröffentlicht. Neu ist nun:

  • Künftig können Dokumente in Microsoft Word, PowerPoint und Outlook mit Adobe Sign rechtssicher elektronisch signiert werden – über alle Geräte-Klassen und Plattformen hinweg. Damit erfüllen digitale Dateien denselben Standard wie handschriftlich unterschriebene Dokumente. Adobe Sign für Dynamics 365 und Microsoft SharePoint ist ab sofort verfügbar.
  • Die Integration von Adobe Sign in Microsoft Teams wird den rein elektronischen Austausch sowie die Genehmigungsprozesse von Dokumenten deutlich beschleunigen. Die Adobe Sign-App in Microsoft Teams wird einen Tab bieten, um Dokumente zum Signieren zu verschicken, sowie einen Bot, über den Teammitglieder Dokumente verwalten und verfolgen können.
  • Adobe Sign wird auch in die Prozessautomatisierung Microsoft Flow integriert und so das Einbinden der Signaturlösung in eigene Workflows ermöglichen. In den kommenden Monaten werden zudem weitere Microsoft-Lösungen wie SharePoint, Dynamics und OneDrive von der Integration von Sign mit Flow profitieren.
  • Adobe und Microsoft werden auch die Adobe Creative Cloud und die Bilddatenbank Adobe Stock in Microsoft Teams integrieren. Die Integration von Microsoft Teams wird künftig auch auf die Adobe Experience Cloud ausgeweitet werden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *