Blog Post:Kürzlich hat Forrester Research seinen neuesten Report zu „Enterprise Marketing Software Suites“ veröffentlicht. Unter den untersuchten Anbietern hat Adobe erneut die Nase vorne. Zum kostenlosen Download dieser Benchmark-Studie hier klicken. 290824.en.forrester-wave-emss-ccm.forrester-graph.480x480 Im Report „The Forrester Wave™: Enterprise Marketing Software Suites, Q2-2016“ wurden mit Adobe, Experian, IBM, Marketo, Oracle, Salesforce, SAP, SAS und Teradata insgesamt neun Anbieter von Digital-Marketing-Komplettlösungen nach insgesamt 40 Kriterien unter die Lupe genommen. Die Marktforscher definieren Enterprise Marketing Software Suites (EMSS) als „ein integriertes Portfolio von Marketing-Technologie-Produkten, mit denen Analyse, Automatisierung und Orchestrierung von Kunden-Interaktionen auf der Basis von Insight-Daten möglich ist, um so Inbound- und Outbound-Marketing zu realisieren“. Und sie betonen: „Die führenden Lösungen bieten die Möglichkeit für das Gewinnen von Einsichten und zum Optimieren des Kundenengagements. Sie sind keine einheitlichen Plattformen, sondern Portfolios aus lose gekoppelten Komponenten – üblicherweise durch Zukauf ergänzt – zum Bereitstellen der notwendigen Funktionen.“ Vor allem im B2C-Segment ermögliche das den Marketingverantwortlichen, ihr eigenes und einzigartiges Digital-Marketing-Ökosystem zusammenzustellen. Und was zeichnet den Marktführer dabei aus? „Adobe kriegt die Balance zwischen den Direktmarketingfunktionen (Campaign, Social und Experience Manager) und den Werbefeatures (Audience Manager, Media Optimizer und Primetime) hin und verbindet sie mit den Insights (Analytics und Target) sowie den Core-Services. … Adobe hat ein bemerkenswertes Portfolio zusammengestellt und etliche große Unternehmen haben bereits Teile davon in ihr eigenes Digital-Marketing-Ökosystem integriert.“ Die Kunden, so Forrester, hätten bei der Befragung „ein überwältigend positives Feedback gegeben, insbesondere für User Experience (UX), digitale Intelligenz, Content Management und kanalübergreifende Konsistenz“. Das Ergebnis: In 10 von 19 Kategorien erreichte die Adobe Marketing Cloud die Bestnote 5,0. Author: Date Created:16 Juni 2016 Date Published: Headline:Platz 1 für Adobe: Forrester bewertet Enterprise Marketing Software Suites Social Counts: Keywords: Publisher:Adobe Image:https://blogs.adobe.com/digitaleurope/files/2016/06/Leader-1024x574.jpg

Kürzlich hat Forrester Research seinen neuesten Report zu „Enterprise Marketing Software Suites“ veröffentlicht. Unter den untersuchten Anbietern hat Adobe erneut die Nase vorne. Zum kostenlosen Download dieser Benchmark-Studie hier klicken.

290824.en.forrester-wave-emss-ccm.forrester-graph.480x480

Im Report „The Forrester Wave™: Enterprise Marketing Software Suites, Q2-2016“ wurden mit Adobe, Experian, IBM, Marketo, Oracle, Salesforce, SAP, SAS und Teradata insgesamt neun Anbieter von Digital-Marketing-Komplettlösungen nach insgesamt 40 Kriterien unter die Lupe genommen. Die Marktforscher definieren Enterprise Marketing Software Suites (EMSS) als „ein integriertes Portfolio von Marketing-Technologie-Produkten, mit denen Analyse, Automatisierung und Orchestrierung von Kunden-Interaktionen auf der Basis von Insight-Daten möglich ist, um so Inbound- und Outbound-Marketing zu realisieren“.

Und sie betonen: „Die führenden Lösungen bieten die Möglichkeit für das Gewinnen von Einsichten und zum Optimieren des Kundenengagements. Sie sind keine einheitlichen Plattformen, sondern Portfolios aus lose gekoppelten Komponenten – üblicherweise durch Zukauf ergänzt – zum Bereitstellen der notwendigen Funktionen.“ Vor allem im B2C-Segment ermögliche das den Marketingverantwortlichen, ihr eigenes und einzigartiges Digital-Marketing-Ökosystem zusammenzustellen.

Und was zeichnet den Marktführer dabei aus? „Adobe kriegt die Balance zwischen den Direktmarketingfunktionen (Campaign, Social und Experience Manager) und den Werbefeatures (Audience Manager, Media Optimizer und Primetime) hin und verbindet sie mit den Insights (Analytics und Target) sowie den Core-Services. … Adobe hat ein bemerkenswertes Portfolio zusammengestellt und etliche große Unternehmen haben bereits Teile davon in ihr eigenes Digital-Marketing-Ökosystem integriert.“ Die Kunden, so Forrester, hätten bei der Befragung „ein überwältigend positives Feedback gegeben, insbesondere für User Experience (UX), digitale Intelligenz, Content Management und kanalübergreifende Konsistenz“. Das Ergebnis: In 10 von 19 Kategorien erreichte die Adobe Marketing Cloud die Bestnote 5,0.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *