Adobe Sensei: Die Kunst des digitalen Erlebnisses

Digital Marketing

Kün­stliche Intel­li­genz (KI) und Maschinelles Ler­nen zählen zu den aktuell span­nend­sten Trends im Mar­ket­ing. Was bei anderen Unternehmen Wat­son, AI oder Ein­stein ist, heißt bei Adobe nun Sen­sei. Das japanis­che Wort für “Meis­ter” oder “Lehrer” beschreibt sehr tre­f­fend den kom­binierten Ansatz aus maschinellem Ler­nen, Kün­stlich­er Intel­li­genz und „tiefem Ler­nen“, den wir ab sofort in unsere Cloud-Plat­tfor­men inte­gri­eren.

Adobe Sen­sei, ver­gan­gene Woche auf der Adobe-Kreativkon­ferenz MAX 2016 in San Diego vorgestellt, bietet ein Frame­work sowie eine Rei­he von intel­li­gen­ten Dien­stleis­tun­gen, die eine deut­lich bessere Gestal­tung und Bere­it­stel­lung von dig­i­tal­en Erleb­nis­sen ermöglichen. Auch kom­plexe Her­aus­forderun­gen wie das Abgle­ichen von Mil­lio­nen Bildern, das Erfassen von Bedeu­tung und Tenor von Doku­menten oder auch die Fein­ab­stim­mung auf aus­ge­suchte Ziel­grup­pen lassen sich damit in Angriff nehmen.

Adobe Sen­sei ist keine Zukun­ftsmusik mehr

Als Teil der Adobe Mar­ket­ing Cloud steckt Sen­sei bere­its hin­ter über 50 der darin inte­gri­erten Vorher­sage- und Per­son­al­isierungs­funk­tio­nen, mit deren Hil­fe Mar­ketingabteilun­gen an Agilität gewin­nen, bessere Entschei­dun­gen tre­f­fen kön­nen und somit auch bessere Ergeb­nisse für ihre Unternehmen bei der Trans­for­ma­tion zu einem Expe­ri­ence Busi­ness erre­ichen.

Das Mar­ket­ing-Device Co-op, derzeit im Beta-Sta­di­um, ist beispiel­sweise „pow­ered by Adobe Sen­sei“. Dieses Net­zw­erk startet zunächst in den USA und in Kana­da und wird es führen­den Marken schon bald weltweit ermöglichen, sich geräteüber­greifend zusam­men­zuschließen. Sie kön­nen dadurch ihre Kun­den noch bess­er über die diversen Touch­points iden­ti­fizieren und ansprechen – natür­lich ohne dabei Abstriche bei Daten­schutz oder Trans­parenz machen zu müssen. Das Gemein­schaft­skonzept soll die teil­nehmenden Fir­men in die Lage ver­set­zen, ihre Kun­den im großen Stil über alle Geräte und Anwen­dun­gen hin­weg wiederzuerken­nen und ihnen per­son­al­isierte Wer­bung zukom­men zu lassen. Erste Mes­sun­gen haben ergeben, dass in Adobe Co-op bis zu 1,2 Mil­liar­den Geräte miteinan­der verknüpft wer­den kön­nen.

Adobe Sen­sei steckt auch hin­ter dem Adobe Dig­i­tal Price Index, der mit Hil­fe von Adobe Ana­lyt­ics Mil­liar­den von E‑Com­merce-Transak­tio­nen auswertet und so Preis-Bewe­gun­gen im Auge behält und ökonomis­che Erken­nt­nisse gewin­nt. Ein weit­eres Beispiel ist die Funk­tion Anom­aly Detec­tion, die automa­tisch Abwe­ichun­gen in der Leis­tung von Mar­ket­ingkam­pag­nen erken­nt und Vorschläge zur Opti­mierung macht.

Intel­li­gente Funk­tio­nen und Dien­ste in der Adobe Mar­ket­ing Cloud

Diese intel­li­gen­ten Funk­tio­nen und Dien­ste in der Adobe Mar­ket­ing Cloud sind mit Sen­sei bere­its heute möglich:

  • Zuord­nung: Bes­timmt auf der Grund­lage von Algo­rith­men die Auswirkun­gen unter­schiedlich­er Mar­ket­ing­maß­nah­men auf die Entschei­dun­gen der Ver­brauch­er für oder gegen eine Marke sowie die Wirk­samkeit ver­schieden­er Kam­pag­nen und gibt opti­mierte Empfehlun­gen.
  • Per­son­al­isierung: Iden­ti­fiziert und emp­fiehlt in kurz­er Zeit rel­e­vante Ange­bote, Erleb­nisse und Nachricht­en und bindet Kun­den dadurch noch stärk­er.
  • Intel­li­gente Ziel­grup­penseg­men­tierung: Ver­schafft Mar­ket­ingver­ant­wortlichen und Ana­lysten neue Ein­sicht­en darüber, welche Seg­mente für ihr jew­eiliges Unternehmen die wichtig­sten sind, und ermöglicht ihnen, einan­der überlap­pende bzw. aneinan­der­gren­zende Ziel­grup­pen anzus­prechen, sodass neue Kun­den mit weniger Aufwand gewon­nen wer­den kön­nen.
  • Erken­nung von Anom­alien: Vere­in­facht die Analyse von Dat­en durch Anzeige der rel­e­van­testen Merk­male und Her­vorhe­bung von Abwe­ichun­gen.
  • Stim­mungs­analyse: Hil­ft bei der Iden­ti­fizierung und Vorher­sage von Inhal­ten, die bei den Kun­den gut ankom­men, von ihnen untere­inan­der disku­tiert und miteinan­der geteilt wer­den.

Zusät­zlich zu den inte­gri­erten Cloud-Ange­boten wird Adobe Sen­sei auch Part­nern und Entwick­lern als Anwen­dungss­chnittstelle (API) über die Entwick­ler­plat­tform Adobe.io zur Ver­fü­gung gestellt. Sys­tem­inte­gra­toren kön­nen damit kom­plett neue Arten von Anwen­dun­gen und Lösun­gen für ihre Kun­den entwer­fen.

Mehr über Adobe Sen­sei erfahren?

Aktuelle Blog-Beiträge auf Englisch find­en Sie hier und hier. Zur Adobe Sen­sei Home­page geht es hier.


Digital Marketing
Andreas Helios

Posted on 11-07-2016


Join the discussion