Adobe Summit 2016: Das Zeitalter des Experience Business hat begonnen!

Digital Marketing

Adobe eröffnet heute mit einem neuen Besucher­reko­rd von über 10.000 Teil­nehmern den Adobe Sum­mit 2016, Amerikas größte Kon­ferenz für dig­i­tales Mar­ket­ing. Im Zen­trum der führen­den Branchen­ver­anstal­tung ste­ht in diesem Jahr das „Expe­ri­ence Busi­ness“, das für unsere Branche zunehmend an Bedeu­tung gewin­nt. Als wichtiger Schritt in ein neues Zeital­ter schafft das Expe­ri­ence Busi­ness kün­ftig die entschei­den­den Voraus­set­zun­gen, um an allen Touch­points ein überzeu­gen­des Kun­den­er­leb­nis zu ermöglichen – von der Web­site über die mobile App bis hin zur Einzel­han­del­sumge­bung

Auf dem Adobe Sum­mit 2016 erwartet die Mar­ketin­gentschei­der drei inspiri­erende Tage mit über 150 Ses­sions in neun ver­schiede­nen Tracks, um die effizien­testen Strate­gien zur Umset­zung per­fek­ter Kun­den­er­leb­nisse aus­find­ig zu machen. Führende Experten und Spitzen­vertreter von Mat­tel, McDonald‘s, der Roy­al Bank of Scot­land und hun­dert­er weit­er­er erfol­gre­ich­er Marken nehmen dazu in ihren Vorträ­gen die Chan­cen und Her­aus­forderun­gen des Expe­ri­ence Busi­ness gekon­nt ins Visi­er. Abgerun­det wird das hochkarätige Line-up durch Oscar-Preisträger George Clooney, „Sil­i­con Valley“-Star Thomas Mid­dled­itch, Schaus­piel­er und Sänger Don­ny Osmond und Fußball-Welt­meis­terin Abby Wambach. Als weit­eres High­light wird die inter­na­tion­al erfol­gre­iche Alter­na­tive-Rock-Band Weez­er am Mittwoch live auf dem Sum­mit Bash auf­spie­len.

Adobe Mar­ket­ing Cloud mit zahlre­ichen Neuerun­gen

In Las Vegas präsen­tiert Adobe nicht zulet­zt die näch­ste Gen­er­a­tion der Adobe Mar­ket­ing Cloud, die Unternehmen auf ihrem Weg ins Zeital­ter des Expe­ri­ence Busi­ness mit zahlre­ichen Neuerun­gen best­möglich unter­stützt. Darunter u. a.

  • Weit­er­en­twick­lun­gen auf der Adobe Cloud Plat­tform inklu­sive Updates für Adobe Exchange, das Hun­derte von Apps und Inte­gra­tio­nen umfasst und die Erweiterung der Funk­tion­al­itäten der Adobe Mar­ket­ing Cloud ermöglicht. Dazu starten wir Adobe.io – Adobes neues Entwick­ler­por­tal, mit dem Entwick­ler das Adobe Mar­ket­ing Cloud Soft­ware Devel­op­ment Kit (SDK) herun­ter­laden kön­nen und einen ein­fachen Zugang zu Rou­ti­nen und Pro­tokollen von Pro­gram­mier­schnittstellen (API) erhal­ten.
  • Das neue Adobe Cer­ti­fied Met­rics bietet stan­dar­d­isierte dig­i­tale Zen­sus­dat­en für eine genauere Mes­sung dig­i­taler Ziel­grup­pen. Durch die Nutzung von Adobe Cer­ti­fied Met­rics kön­nen Part­ner aus der Sta­tis­tik­branche wie com­Score und Nielsen einen voll­ständi­gen Überblick über das Ver­hal­ten des Pub­likums auf TV und Dig­italk­a­nälen bere­it­stellen und so die Umsatzmöglichkeit­en erhöhen.
  • Die neue Adobe Mar­ket­ing Cloud Device Co-op wird es Unternehmen schon bald ermöglichen, sich in einem geräteüber­greifend­en Net­zw­erk zusam­men­zuschließen und dadurch ihre Kun­den noch bess­er über die diversen Touch­points iden­ti­fizieren und ansprechen zu kön­nen – natür­lich ohne dabei Abstriche bei Daten­schatz oder Trans­parenz machen zu müssen.
  • Die tiefer­ge­hende Inte­gra­tion von Adobe Expe­ri­ence Man­ag­er Mobile mit Apache Cor­do­va unter­stützt die Kun­den zukün­ftig dabei, mobile App-Erweiterun­gen zu erstellen und damit bessere Con­tent-Erleb­nisse zu schaf­fen. AEM Mobile vere­in­facht den Prozess der Erstel­lung und Ver­wal­tung optisch ansprechen­der Geschäfts-Anwen­dun­gen, die so ein­fach zu nutzen sind wie Ver­brauch­er-Apps.
  • Die Mobile Core Ser­vices von Adobe bieten schon jet­zt jede Menge Werkzeuge, mit denen Marken die Art der Inter­ak­tion mit ihren Nutzern opti­mieren kön­nen. Adobes neue Deep-Link­ing‑Fähigkeit in Adobe Mar­ket­ing Cloud ermöglicht es den Marken jet­zt, Wer­beange­bote zu senden, die die Kun­den inner­halb der App direkt auf die Pro­duk­t­seite brin­gen. Dies vere­in­facht den Nav­i­ga­tion­sprozess ganz erhe­blich und führt zu einem besseren Kun­den­er­leb­nis.
  • Neue Funk­tio­nen in Adobe Prime­time erweit­ern die Lösung auf Over-the-Top (OTT)-Plattformen. Mit ihnen wer­den Broad­cast­er und Pay-TV-Anbi­eter in die Lage ver­set­zt, per­son­al­isiert­ere TV- und Werbe-Erleb­nisse über die Con­nect­ed Devices direkt zum Ver­brauch­er zu brin­gen.
  • Zusät­zlich hat Adobe eine Rei­he neuer Data-Sci­ence-Funk­tio­nen angekündigt. Darunter u. a. Smart Tags, eine TV-Empfehlungs-Engine und automa­tisierte Erken­nt­nisse fürs Adver­tis­ing. Die neuen Algo­rith­men vere­in­fachen den Prozess, aus Mil­liar­den von Daten­punk­ten die richti­gen Erken­nt­nisse abzuleit­en und damit bessere Geschäft­sentschei­dun­gen zu tre­f­fen.

Jet­zt fol­gen: Aus­gewählte Sum­mit Insid­er bericht­en live aus Las Vegas

Sechs aus­ge­sucht­en Sum­mit Insid­er bericht­en live aus Las Vegas vom diesjähri­gen Adobe Branch­en­event. Über Social Media, Blogs und andere dig­i­tale Kanäle teilen die Mar­keting­ex­perten ihre Erken­nt­nisse, Beobach­tun­gen und Erfahrun­gen mit allen Inter­essierten. Fol­gen lohnt sich!

Für diese Woche haben unsere Sum­mit Insid­er zwei zusät­zliche Twit­ter-Chats und einen Pod­cast geplant. Weit­ere Einzel­heit­en lesen Sie dazu in unserem Blog. Wir freuen uns auf einen inspiri­eren­den Aus­tausch mit Ihnen auf Twit­ter!

Über alle aktuellen News, Updates und Con­fer­ence High­lights hal­ten wir Sie über den Adobe Dig­i­tal Mar­ket­ing Blog, @AdobeSummit und @AdobeMktgCloud auf dem Laufend­en.


Digital Marketing
John Travis

Posted on 03-22-2016


Join the discussion