Das nächste Kapitel: Virtual Analyst, powered by Adobe Sensei

Digital Marketing

Auf dem Adobe Sum­mit in Las Vegas haben wir vor Kurzem die Adobe Ana­lyt­ics Cloud angekündigt – das Trieb­w­erk für mehr „Cus­tomer Intel­li­gence“. Indem wir in ein­er einzi­gar­ti­gen Weise Audi­ence-Dat­en in alle Adobe-Clouds inte­gri­eren, kön­nen Marken aus diesen Erken­nt­nis­sen direkt Hand­lungsan­weisun­gen ableit­en.

Da diese Analy­semöglichkeit­en auf der Adobe Cloud-Plat­tform und einem Stan­dard-Daten­mod­ell basieren und mit einem Frame­work mit kün­stlich­er Intel­li­genz von Adobe Sen­sei aus­ges­tat­tet sind, kön­nen Unternehmen auch große Men­gen von unter­schiedlich­sten Dat­en bess­er erfassen, aggregieren, ratio­nal­isieren und ver­ste­hen sowie sie für ein einzi­gar­tiges Kun­den­pro­fil nutzbar machen.

Ein Dat­en-Experte, der niemals müde wird

Und nun – auf dem heuti­gen begin­nen­den Adobe Sum­mit EMEA in Lon­don – startet mit „Vir­tu­al Ana­lyst, pow­ered by Adobe Sen­sei“ das näch­ste Kapi­tel. In Form eines Experten, der niemals müde wird oder das Büro ver­lässt. Der „Vir­tu­al Ana­lyst“ durch­forstet rund um die Uhr die Kun­den­dat­en und benutzt Prog­nose-Algo­rith­men sowie maschinelles Ler­nen, um per­son­al­isierte Hin­weise zu geben. Etwa War­nun­gen bei plöt­zlichen Abwe­ichun­gen im Kun­den­ver­hal­ten im Zusam­men­hang mit bes­timmten Inhal­ten, die auf Web­sites oder sozialen Net­zw­erken erscheinen.

Dabei wer­den alle Fak­ten zu den Fra­gen „Wer, was, wo, wann, warum und wie“ bzgl. des Ein­flusses auf das Unternehmen beant­wortet. Diese Kom­bi­na­tion von Anom­alie-Erken­nung und Con­tent-Analyse macht es Anwen­dern der Adobe-Clouds kün­ftig möglich, die bish­er sehr aufwändi­gen und kosten­in­ten­siv­en Data Sci­ence-Work­flows zu automa­tisieren. So lässt sich ein­fach­er fest­stellen, was denn zu ungewöhn­lichen Abwe­ichun­gen in den Dat­en geführt hat. Und diese intel­li­gen­ten, proak­tiv­en War­nun­gen wer­den zu einem Schlüs­sel für schnelles Han­deln, um Chan­cen zu nutzen und Schaden zu begren­zen.

Wir haben in der Beta-Phase gese­hen, wie unsere Kun­den den „Vir­tu­al Ana­lyst“ in ein­er äußerst nüt­zlichen Art und Weise genutzt haben, die den Umsatz steigerte, zu hohen Kosteneinsparun­gen führte und Risiken min­imierte. So wurde damit bei einem E‑Com­merce-Anbi­eter ein Fehler erkan­nt, der automa­tisch bes­timmte Pro­duk­te aus dem Warenko­rb ent­fer­nte — woraufhin die Absprun­grate im Check-Out um 73 % nach oben schnellte. Einem anderen Anwen­der kon­nten wir dabei helfen, eine aus dem Rud­er gelaufene Kam­pagne frühzeit­ig zu been­den. Andern­falls hätte dies die Marke 1,7 Mil­lio­nen US-Dol­lar pro Tag gekostet.

Men­schen und Maschi­nen zusam­men­brin­gen

Auch bei unser­er Part­ner­schaft mit „Microsoft Pow­er BI“, die Adobe Ana­lyt­ics mit zusät­zlichen Daten­quellen verbindet, machen wir heute einen weit­eren Schritt mit der Vorstel­lung der neuen Con­tent Packs für „Microsoft Pow­er BI“. Diese bein­hal­tet die Funk­tion „Traf­fic Analy­sis“ zum schnellen Analysieren von dig­i­tal­en Traf­fic-Trends. Außer­dem gibt es nun die „Mobile App Analy­sis“, um das Benutzerver­hal­ten mit mobilen Apps und die App-Per­for­mance genauer zu ergrün­den.

Jet­zt ist es an der Zeit für Marken, das Ver­hal­ten ihrer Kun­den bess­er zu ver­ste­hen, indem sie ein­fach zu erre­ichende und riesige Men­gen an Dat­en genauer unter die Lupe nehmen. Der „Vir­tu­al Ana­lyst, pow­ered by Adobe Sen­sei“ leit­et eine neue Ära ein. Diese bringt Men­schen und Maschi­nen zusam­men, um all jene Geheimnisse aufzudeck­en, die tief in den Kun­den­dat­en ver­steckt sind.


Digital Marketing
Adobe DACH

Posted on 05-10-2017


Join the discussion