Experience Festival: Eine virtuelle Konferenz für digitale Inspirationen

Digital Marketing

Die Gestal­tung her­aus­ra­gen­der Kun­den­er­leb­nisse gehört zu den wichtig­sten Her­aus­forderun­gen, Auf­gaben und Chan­cen für Unternehmen – das gilt für alle Berührungspunk­te und damit auch für Kon­feren­zen. Wir haben uns darüber viele Gedanken gemacht und uns gefragt, wie ein zeit­gemäßes Kon­feren­z­for­mat ausse­hen kön­nte. Her­aus­gekom­men ist das neue Adobe Expe­ri­ence Fes­ti­val, das den Teil­nehmern nicht nur span­nende, nüt­zliche und inspiri­erende Ein­blicke zum The­ma Cus­tomer Expe­ri­ences geben soll, son­dern das selb­st zu einem dig­i­tal­en Erleb­nis wird.

Warum wir eine virtuelle Konferenz brauchen

Die steigende Zahl der Kon­feren­zen, Messen und Sum­mits zeigt uns sehr deut­lich, dass es im Mar­ket­ing­bere­ich einen großen Bedarf an Wis­sen, Ver­net­zung und Inspi­ra­tion gibt. Das ist auch kein Wun­der, denn das Dig­i­tale Mar­ket­ing ist in den let­zten Jahren förm­lich explodiert. Damit ein­herge­hend stiegen auch die Anforderun­gen an Mar­ket­ing-Tech­nolo­gien: So zeigte die Grafik „Mar­ket­ing Tech­nol­o­gy Land­scape“ 2011 noch 150 Tools, 2018 waren es bere­its 7.000.

Dieser anhal­tende Trend schre­it förm­lich nach einem passenden dig­i­tal­en Event-For­mat: Wo ließe sich bess­er über dig­i­tale The­men informieren und disku­tieren als auf ein­er virtuellen Kon­ferenz?

Am 3. und 4. April 2019 feiert deshalb nun das Adobe Expe­ri­ence Fes­ti­val Pre­miere. Das #ExpFes­ti­val ist ein virtueller Tre­ff­punkt für die gesamte Cus­tomer-Expe­ri­ence-Com­mu­ni­ty. Es find­et nicht nur an einem einzi­gen Ort statt, son­dern weltweit, geräteüber­greifend, kosten­los und auf Deutsch, Englisch und Franzö­sisch. Über zwei Tage bericht­en zahlre­iche Branch­en­ex­perten von Erfol­gs­geschicht­en unter­schiedlich­er Best Prac­tices und Unternehmen im Cus­tomer Expe­ri­ence Man­age­ment und geben den Teil­nehmern wertvolle Tipps und Anre­gun­gen für ihren eige­nen dig­i­tal­en Erfolg.

Am ersten Tag, dem 3. April dreht sich alles um das The­ma „Dig­i­tal Trends 2019“, bevor es dann am 4. April um die Poten­ziale und konkreten Anwen­dungs­beispiele von Kün­stlich­er Intel­li­genz im Mar­ket­ing geht. Die voll­ständi­ge The­menüber­sicht find­en Sie hier: Expe­ri­ence Fes­ti­val – Agen­da.

Die Vorteile des virtuellen Experience Festivals

Was wollen meine Kun­den wirk­lich?“ Um die Beant­wor­tung dieser Frage kommt heute kein Mar­ket­ingver­ant­wortlich­er mehr herum. Das gilt natür­lich auch für Mar­ket­ing-Events, denn auch deren Anzahl ist in den let­zten Jahren stark gestiegen. Was kön­nen wir als Ver­anstal­ter also anbi­eten, damit die Bedürfnisse und Erwartun­gen der Teil­nehmer mehr als erfüllt wer­den?

Weniger Zeitaufwand: Bei virtuellen Events sparen die Teil­nehmer die Zeit für An- und Abreise. Stattdessen kön­nen sie sich „just in time“ ein­fach von da aus ein­klinken, wo sie sich ger­ade befind­en.

Keine Reisekosten: Bei den gefragtesten Messen und Kon­feren­zen sind die Aus­gaben für An- und Abreise, aber vor allem auch für eventuelle Übernach­tun­gen mit­tler­weile ein ver­i­ta­bler Kosten­fak­tor, der bei Online-Events kom­plett ent­fällt. Eben­so natür­lich wie die Reisekostenabrech­nung.

Hohe zeitliche Flex­i­bil­ität: Sie haben an einem der Event-Tage noch einen wichti­gen Ter­min? Auf das Expe­ri­ence Fes­ti­val müssen Sie den­noch nicht verzicht­en: Pla­nen Sie Ihre Teil­nahme ein­fach flex­i­bel um Ihren Ter­min herum.

Hohe per­son­elle Flex­i­bil­ität: Die Teil­nahme eines ganzen Teams wäre oft zwar wün­schenswert, aber sie scheit­ert im All­t­ag schnell an ver­schiede­nen Fak­toren: Das Büro muss beset­zt sein, die Kosten sind zu hoch und einige Kol­le­gen haben zwis­chen­durch Ter­mine. Beim Expe­ri­ence Fes­ti­val kön­nen Sie die Event-Erfahrung dage­gen ganz ein­fach gemein­sam machen, indem Sie den Live-Stream ganz ein­fach in einem Meet­ing-Raum für inter­essierte Kol­leg/-innen übertra­gen.

Wis­sen für alle: Vielle­icht disku­tieren Sie im Team ja sog­ar die Vorträge gle­ich im Anschluss und schaf­fen sich so Ihren ganz eige­nen Event-Charak­ter. So kom­men Sie dann viel leichter von der The­o­rie in die Prax­is und sind zudem noch im Team auf dem gle­ichen Wis­sens­stand.

Ver­net­zung mit inter­na­tionaler Com­mu­ni­ty: Darüber hin­aus kön­nen Sie sich in der Chat Lounge mit Kol­le­gen aus unter­schiedlich­sten Län­dern und Indus­trien aus­tauschen und treten mit Branch­en­ex­perten in Diskus­sion. Die Anzahl an Per­so­n­en, die hier zusam­menkom­men, sind bei physikalis­chen Events auf­grund von Orts­ge­bun­den­heit und Reiseab­hängigkeit meist begren­zt, in der Chat Lounge hinge­gen nicht.

Die besten Erlebnisse entstehen im Experiment

Wir reden sehr oft darüber, dass wir Arbeit heute anders denken müssen – Stich­wort: New Work. Doch reden heißt noch nicht machen. Ver­suchen Sie doch mal etwas und nutzen Sie das Expe­ri­ence Fes­ti­val als eine Art Kreativ-Work­shop. Insights, Infor­ma­tio­nen und Inspi­ra­tion bekom­men Sie jeden­falls reich­lich, so viel sei an dieser Stelle ver­sprochen. Lassen Sie daraus Ihre ganz indi­vidu­ellen Erfahrun­gen entste­hen und nutzen Sie sie anschließend für die Cus­tomer Expe­ri­ence Ihrer eige­nen Kun­den.


Digital Marketing
Melanie Dichtl

Posted on 04-01-2019


Join the discussion