SuisseEMEX’16: Meet the future in Zürich

Digital Marketing

10 Jahre Suis­seEMEX in Zürich: Zum Jubiläum wid­met die größte Schweiz­er Messe für Mar­ket­ing & Kom­mu­nika­tion unter dem Mot­to „Meet the future“ dem dig­i­tal­en Wan­del beson­dere Aufmerk­samkeit. Am 30. & 31. August 2016 zeigen rund 500 Aussteller und 350 Ref­er­enten in vier The­men­wel­ten zukun­ftsweisende Mar­ket­inglö­sun­gen. Darunter auch Adobe in Halle 6 am Stand 6.401. Dort präsen­tieren wir unsere Mar­ket­ing Cloud und disku­tieren gerne mit Ihnen über die aktuellen Her­aus­forderun­gen im Dig­i­tal Mar­ket­ing.

Ob Mobile Pay­ment beim Shop­ping per Smart­phone oder die Lancierung von ganzen Kam­pag­nen unter Ein­bindung von Social Media – die Mark­t­bear­beitung find­et ver­stärkt dig­i­tal und cross­me­di­al statt“, schreibt der Ver­anstal­ter. Die SuisseEMEX’16 mache deut­lich, welche organ­isatorischen und tech­nol­o­gis­chen Anpas­sun­gen Unternehmen leis­ten müssen, um das Mar­ket­ing inner­halb der Dig­i­tal­isierung neu zu posi­tion­ieren und neue Wege zu gehen.

Kurz und knapp: Wis­sen für Entschei­der

In der „World of Dig­i­tal Busi­ness“ in Halle 6 wird die dig­i­tale Trans­for­ma­tion und ihre Fol­gen für das Mar­ket­ing in Spezial­bere­ichen, Vorträ­gen, Weit­er­bil­dungsange­boten, geführten Touren und per­sön­lichen Expertenge­sprächen erleb­bar gemacht. Zu den High­lights zählen u.a. der „Dig­i­tal Com­pe­tence Park“, der sich mit 15-minüti­gen Short Learn­ing Ses­sions speziell an Entschei­der richtet.

Die The­men dort reichen von Con­sis­tent Brand­man­age­ment und Prax­is­tipps zu Mar­ket­ing Automa­tion über das Lead Man­age­ment bis hin zur Sales Automa­tion. In der SEA Acad­e­my mit Google ler­nen Mar­ket­ingver­ant­wortliche in prax­is­na­hen und lösung­sori­en­tierten Work­shops, u.a. von Google-Spezial­is­ten sel­ber, alles Wis­senswerte über Pro­gram­mat­ic Cre­ation, YouTube Con­tent and Dis­tri­b­u­tion Strate­gies, Traf­fic Search und Lead Gen­er­a­tion ken­nen.

Wirk­same Werbe- und Medi­en­rezepte für cross­me­di­ale Kam­pag­nen sowie neue Trends und Inno­va­tio­nen für die Ver­mark­tung von Pro­duk­ten erhält man aus erster Hand in der „Cross­me­dia Kitchen“ in Halle 1 präsen­tiert. Inten­sives Net­work­ing und der Aus­tausch mit Experten ste­hen dabei im Zen­trum. Experten vor Ort wer­den zudem in kurzen Prax­is­tipps Ihr Wis­sen zu brand­heißen Cross­me­dia-The­men ver­mit­teln.

Kun­den von heute sind heiß auf das Erleb­nis

Ich werde am Mittwoch (31. August 2016 von 10.00–10.35 Uhr) im Online Forum in Halle 1 zum The­ma „Ent­fes­seln Sie Ihr Mar­ket­ing – Dig­i­tale Trans­for­ma­tion im Mar­ket­ing“ auf der Bühne ste­hen. In meinem Beitrag will ich ein paar Ein­blicke in die Dig­i­tal­isierungs-Strate­gien führen­der Unternehmen aus unter­schiedlichen Branchen geben und ihren Weg in Rich­tung „Expe­ri­ence Busi­ness“ vorstellen.

Denn die Kun­den von heute sind heiß auf das Erleb­nis, nicht auf die Marke an sich. Das ist die Quin­tes­senz aus sämtlichen Stu­di­en der jüng­sten Zeit sowie den darin enthal­te­nen Umfra­gen und Sta­tis­tiken. Das reine Wieder­erken­nen ein­er Marke reicht deshalb längst nicht mehr aus: Wenn die Erleb­nisse nicht die ganz per­sön­lichen Erwartun­gen eines Kun­den erfüllen, dann geht er eben zu ein­er anderen Marke, die das tut.

Und genau das gilt es zu ver­hin­dern: Mit außergewöhn­lichen und übergreifend­en Kun­den­er­leb­nis­sen an allen Touch­points. Um die Idee des total­en Kun­den­er­leb­niss­es erfol­gre­ich zu real­isieren, sind inter­diszi­plinäre Prozesse gefragt, die den heuti­gen Bedürfnis­sen an schnellem und hochge­tak­tetem Con­tent entsprechen. Wie sich Unternehmen mit ein­er opti­mierten Con­tent Veloc­i­ty best­möglich für diese Auf­gabe rüsten, sie ihre ver­füg­baren Dat­en opti­mal ein­set­zen und damit erfol­gre­ich ins Expe­ri­ence Busi­ness durch­starten, erfahren Sie in meinem Vor­trag.

Ich freue mich auf Ihren Besuch!

Details zum Foren­pro­gramm unter: http://www.suisse-emex.ch/forenprogramm


Digital Marketing
Andreas Helios

Posted on 08-31-2016


Join the discussion