Analyse zum ESC 2017: Gewinnt diesmal Belgien?

Analytics

Let the music play: Am 13. Mai steigt das große Finale des Euro­vi­sion Song­con­test 2017 – und die ganze Welt fiebert mit! An wen wer­den die meis­ten „douze points“ gehen? Und vor allem: Wer greift in diesem Jahr nach der europäis­chen Gesangskro­ne?

Geht es nach Europas Musik­fans im Social Web, ist Bel­giens Blanche klar­er Favorit auf den Sieg. Deutsch­lands ESC-Hoff­nung Lev­ina knackt nach ihrer Mei­n­ung immer­hin die Top 10 und schafft es auf einen guten 6. Rang. Dies wäre die beste ESC-Platzierung für Deutsch­land seit 2012.

Bel­gien ist Favorit, Deutsch­land schafft es in die Top 10

Für die aktuellen Adobe Dig­i­tal Insights (ADI) haben wir europaweit 36 Mil­lio­nen Social Media Engage­ments (Men­tions, Page likes, Fol­low­er, Video Views) rund um den Euro­vi­sion Song­con­test 2017 aus­gew­ertet. Und zwar zwis­chen Feb­ru­ar 2016 und April 2017 auf Blogs, Face­book, G +, Red­dit, Twit­ter, Dai­ly­mo­tion, Flickr, Insta­gram, Tum­blr, VK, Dis­qus, Foursquare, Meta­cafe, Word­Press und YouTube.

Her­aus kamen dabei fol­gende Top 10:

  1. Blanche (Bel­gien)
  2. Francesco Gab­bani (Ital­ien)
  3. Alma (Frankre­ich)
  4. Demy (Griechen­land)
  5. Lucie Jones (Großbri­tanien)
  6. Lev­ina (Deutsch­land)
  7. Bren­dan Mur­ray (Irland)
  8. Isa­iah (Aus­tralien)
  9. Time­belle (Schweiz)
  10. Kris­t­ian Kos­tov (Bul­gar­ien)

Die Siegerin der Herzen: Europa freut sich auf Lev­ina

Europas Musik­fans freuen sich auf alle 42 Kün­stler des Wet­tbe­werbs (im Durch­schnitt +4,57 auf ein­er Skala von ‑5 bis +5). Bei ein­er Musik­erin ist die Vor­freude jedoch beson­ders groß: Lev­ina aus Deutsch­land (+4,81) führt unter den ständi­gen Final­teil­nehmern die Charts der gemesse­nen Social Sen­ti­ments knapp vor Ital­iens Francesco Gab­bani (+4,77) und Lucie Jones aus Großbri­tan­nien (+4,67) an. Damit ist Lev­ina schon jet­zt die Siegerin der Herzen!

Größeres Inter­esse am ESC als 2016 – sog­ar aus den USA

Spätestens seit Feb­ru­ar 2017 befind­et sich Europa erneut im Euro­vi­sion-Fieber: Die Inter­ak­tio­nen rund um den Wet­tbe­werb steigen seit­dem von 115 Tausend auf 157 Tausend Social Erwäh­nun­gen im April – mit einem sat­ten Zuwachs von 41 Prozent zwis­chen Feb­ru­ar und März.

Damit ist das Inter­esse am diesjähri­gen Euro­vi­sion Song­con­test noch größer als im ver­gan­genen Jahr (April 2016: 145 Tausend Social Men­tions). Ins­beson­dere die britis­chen ESC-Fans tauschen sich fleißig im Social Web aus: 21 Prozent aller Social Media Men­tions zum Euro­vi­sion Song­con­test stam­men aus Großbri­tan­nien, gefol­gt von den USA (11 Prozent) und Deutsch­land auf Platz 3 mit 10 Prozent.


Analytics
Adobe DACH

Posted on 05-08-2017


Join the discussion